Wir verwenden frisch gebackene Kekse (eng. "Cookies"), um Dir das beste Online-Erlebnis bieten zu können. Bei der Verwendung unseres Blogs, stimmst Du der Nutzung unserer Cookies zu.

Dark Meadow - Der Wahnsinn fängt dich

Kategorie: Spiele Dienstag, 10. März 2015 von Mr. Android

Stell dir vor, deine Erinnerung ist getrübt und Du erwachst in einem Zimmer. Beim genaueren Hinsehen, fällt dir auf Du bist in einem
heruntergekommenen Krankenhaus. Doch was machst Du hier?
Wie kommst Du hier her? An der Tür neben dir, ein alter Mann in einem Rollstuhl.
Er begrüßt dich und hofft "einander helfen zu können" - doch dann hört er sie. Wer sie ist?

Doch bevor Du nur eine Frage stellen kannst, ist er schon verschwunden! Du stehst auf, doch deine Kraft reicht leider noch nicht aus und Du gehst zu Boden. Willkommen in Dark Meadows.

Viele Spiele wurden hier schon bewertet und bis jetzt kommt keines von ihnen gegen die Schönheit von Dark Meadow an!
Mit dem Spiel Dark Meadow, welches zu erst für die Nutzer eines Apple Gerätes zur Verfügung stand, zogen die Phosphor Games schnell nach und bedienten auch die Besitzer der Androiden.


Was dich im Krankenhaus erwartet

  • 008

Das Spiel beginnt in einem kleinen Raum, anhand der Dekoration können wir erahnen, dass hier gerade ein Mädchen geboren wurde.
Wir öffnen die Tür und beginnen unser Abenteuer! In einem Spiel voller Monster und Entdeckungsmöglichkeiten müssen wir nicht lange warten, bis etwas passiert.

Die ersten Schränke geöffnet und etwas Gold eingesackt doch dann verändert sich die Musik, wir drehen uns um und sehen das erste Monster langsam auf uns zu wanken.
Mit einer spitzen Reaktionszeit greifen wir sofort zu unserer Armbrust und fangen an das Monster zu bearbeiten. Sollten die Treffsicherheit noch nicht bestehen, wecken wir unseren inneren Ninja und wir gehen in den Nahkampf über. Klassisch mit einem netten Katana. Einfaches einprügeln ist (zum Glück) nicht möglich und wir werden angehalten eine kleine Taktik zu entwickeln.

Immer dann, wenn ein Monster uns einen Kinnhaken mit der rechten Faust geben möchte, müssen wir uns nach unten rechts neigen, um diese Attacke ausweichen zu können.
Danach können wir dann das Monster mit unserem kleinen Säbel bearbeiten, auch wenn sich eine kleine Monotonie einstellen könnte. Denn auch wenn die Hauptaufgabe "Überleben" heißt, müssen neben dem Abschlachten der Monster, sowie der Jagd nach Gold und Edelsteinen auch Zeitungsartikel eingesammelt werden. Mit diesen Zeitungsartikeln ist es dir möglich noch tiefer in die Story einzusteigen. Die Zeitungsartikel sind im klassisch schönem Englisch geschrieben. In einer damaligen Version waren diese alle samt in Deutsch.


Wie lange kannst Du durchhalten?

  • 009

Mit jedem besiegten Monster steigt unsere Killserie, was sowohl Vorteil als auch Nachteil sein kann.
Denn mit jedem Monster, welches wir töten, steigt unsere Killserie, was zur Folge hat, dass die Monster immer stärker werden. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, wird es erst dann richtig deutlich, sobald ein Monster 2 bis 3 Treffer landet, denn unsere Gesundheit erholt sich kein Stück. Du könntest dir behelfen in dem Du ein Medikit verwendest, doch diese sind sehr rar!

Doch nun etwas Positives, umso höher die Killserie wird, desto mehr Erfahrungen und Gold erhalten wir für jedes Monster, welches wir besiegen.
Ab 10 Monster bekommen wir einen Edelstein (Edelsteine liegen überall in der Spielwelt, sie müssen nur gesehen werden), mit 10 Edelsteinen bekommen wir einen "Entwicklungsbonus" und können noch mehr Punkte vergeben, welche unseren Charakter im klassischen Sinn eines RPG's vorantreibt. Bei einem Levelaufstieg kann man zwei Punkte abstauben und somit seinen Charakter etwas pushen.


Ausrüstungen und Fähigkeiten

  • 012

Wie bereits erwähnt, können wir Punkte vergeben, genauer Fähigkeitspunkte.
Mit diesem Punkten können wir unsere Lebenserwartung verlängern uns besser verteidigen oder länger feindliche Attacken durch Blocken abwehren.
Dies ist jedoch noch nicht alles, denn auch unsere Kampfkünste können verbessern werden wie zum Beispiel: die Flugweite unserer Pfeile, die Nachladezeit der Armbrust oder wie geschickt wir mit unserem Messer umgehen können.

Mit der Zeit wachsen wir aus unserer Kleidung raus und die Gegner werden auch nicht gerade netter, da sollte man seine Ausrüstung wechseln!
In unserer ganzen Spielzeit haben wir den ein oder anderen Schrank geöffnet, Goldsäckchen gefunden oder sogar Truhen geplündert und haben dementsprechend Gold dabei.

  • 011
Dieses Gold setzen wir nun in neue "Spielsachen" um: Eine Armbrust die Feuerbolzen verschießt oder ein Katana, welches beim Schwingen einen Regenbogen erzeugt? Wieso nicht! Mit reinem Gold kann man schließlich heute alles erhalten. Kaum haben wir das neue Equipment angelegt, merken wir, wie leicht dich das Leben sein kann. Doch die wahren Gegner werden aber noch kommen.


Vielseitige Monster
Die Monster in Dark Meadow wollen alle nur eins, deinen Tod! Man kann sie gar nicht richtig beschreiben, sie sehen alle samt aus als würden sie aus unseren tiefsten Albträumen kommen, bzw. von denen der Entwickler. Doch der Nervigste von allen ist wohl der Hase. Denn kein Monster ich störrischer und vielseitiger im Bewegungsablauf als dieser. Hoppelt oder wankt er zu dir? Tritt er nach rechts oder wird es eine Pirouette? Er ist schwer einzuschätzen und kann deswegen schnell zu deinem Verderben werden. Als wäre das nicht genug, gibt es dann auch noch Monster, welche dich erst vollkommen erniedrigen wollen in dem sie dich anspucken. Du kannst diesem natürlich wie bei einem Angriff ausweichen, denn selbst ihre Spucke fügen dir Schäden zu. Es gibt dann auch noch fiese Schläger, welche größer als so manche Zimmereinrichtung sind. Insgesamt haben wir 8 verschiedene Monstertypen zählen können.

  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 010


















Die Grafik
Das wohl Beste am ganzen Spiel ist und bleibt einfach die Grafik, in meiner ganzen Bloggerzeit ist mir noch kein Spiel aufgefallen, welches so detailreich ist wie dieses. Ob es die Blumenwiese im Innenhof ist, wo sich jeder einzelne Grashalm bewegt oder ob es die Lichteffekt im inneren sind. Der Kontrast dieser beiden Seiten machen das Spiel wirklich lebhaft.

  • xxx
  • 007

 

 





Pay to Win?
Wie bei vielen anderen Spielen ist es auch bei Dark Meadow möglich durch Einsatz von echtem Geld das Spiel einfacher zu gestalten.
Mit "Sun Coins" kann mich sich Medikits, Sonnenbomben, bessere Katana oder eine stärkere Armbrust beschaffen. Doch so einfach wie gedacht ist es nicht!
Denn diesen Gedanken muss man als Spieler von Dark Meadow schnell wieder werfen, da man keine Artikel mehr über Sun Coins erwerben kann.
Der Grund ist denkbar einfach, eine Applikation welche bei Google Play eingestellt wird sollte immer aktuell gehalten werden. Wenn Google dann in den Zahlungsbedingungen ändert und ein Entwickler darauf nicht reagiert, werden diese Zahlungsoptionen halt eingestellt. Ein Verlust für Google, für die Entwickler sowie für die Spieler, welche möglicherweise gerne ein paar Sun Coins gekauft hätten.

  • Bewertung
  • App-Daten
  • Screenshots
  • Download

Gesamtwertung
5

Performance
(Audio / Video)

Preis / Leistung

Speicherverbrauch
(Verbrauch: Audio / Video)
Datenschutz
(Berechtigungen der App)
4.0
5,0 5,0 5,0

Entwickler: Phosphor Games Studio Sprache: Englisch
Name der App: Dark Meadow
Werbung: Ja, Banner
Preis: kostenlos, 0,74 € bis 37,59 € Genre: Abenteuer
Keine weiteren Screens verfügbar.

www.mrmrs-android.de bietet keine Apps zum downloaden an!

Offizielle Downloadquelle(n) für diese App:

Get it on Google Play

 

Bewertung zur App (Freeware)

Grafik: 90% - 1 Stimmen
90%
Bombastisch
Audioeffekte: 88% - 1 Stimmen
88%
Extrem gut!
Speicherplatz: 40% - 1 Stimmen
40%
Benötigt bis zu 1,5 GB
Werbung: 100% - 1 Stimmen
100%
Keine Werbung
Berechtigungen / Datenschutz: 65% - 1 Stimmen
65%
Entspricht der Funktion

Sehr gut!

Ein Spiel wie ein künstlerisches Meisterwerk. Die Handlung kann etwas eintönig werden, für Leute welchen auf gepflegten Grusel stehen, sowie einen gewissen Entdeckerdrang verspüren sollten, sich dieses Spiel nicht entgehen lassen.

Der Artikel wurde geschrieben von:
Mr. Android
Autor: Mr. Android
Heißt in Wirklichkeit Maverick, kommt aus Magdeburg und ist 25 Jahre alt. Zu seinen Leidenschaften gehören Android Apps über welche er liebevoll berichtet sowie seiner Panflöte mit der er des öfteren musiziert. Andere Personen beschreiben ihn als einen impulsiven und vielseitigen Typen.

 

Kommentar (mit Facebook) schreiben

Zugriffe: 3035