Wir verwenden frisch gebackene Kekse (eng. "Cookies"), um Dir das beste Online-Erlebnis bieten zu können. Bei der Verwendung unseres Blogs, stimmst Du der Nutzung unserer Cookies zu.
  • Demnächst..
    .. auf Mr. & Mrs. Android
  • Dark Meadow
    In einem Krankenhaus, vor deiner Zeit?
  • Sleep as Android
    Diese App wird dein Leben verändern!
  • Townsmen
    Produktionsstrecken wie man sie liebt!
  • Beach Buggy Blitz
    Dieses Spiel bringt deinen Blutdruck in Fahrt!
  • BADLAND
    So wunderschön und doch so grausam...
  • Mafia Drive Omerta
    Kannst Du der Polizei entkommen, ohne einen Unfall zu verursachen?

Die Wimmelbild Irrenanstalt

Kategorie: Spiele Dienstag, 31. Januar 2017 von Mrs. Android


Es verspricht auf den ersten Blick eine gruselige Suchatmosphäre und jede menge Schreckmomente.
Aber hält das Optische, was es verspricht, auch wenn wir das Spiel beginnen?
Finden wir es heraus!

 samantha

 

Zunächst begrüßt uns Samantha .

Sie scheint ein Opfer der verseuchten Irrenanstalt zu sein,
welche androht, uns nicht in Ruhe zu lassen scheint, bis der Zoll (anscheinend meinerseits) bezahlt wurde.

Danach haben wir direkt das erste Wimmelbild vor uns, bei dem wir feststellen müssen, dass es keinen
Zoom gibt und somit eine ganz eigene Schwierigkeitsstufe eingebaut wurde.

Wir befinden uns in einer durch Viren verseuchten Irrenanstalt, bei dem das komplette Chaos
ausgebrochen ist, welches wir nun durch die Suchbilder beseitigen sollen.

Nachdem das erste Wimmelbild erfolgreich beendet wurde, erhalten wir einen Stern und es geht
weiter in der gleichen Location mit anderen Gegenständen die wir zu suchen haben.


Das Menü ist ziemlich einfach zu durchschauen, wir sammeln immer jeweils 5 Sterne und kommen
dann ins nächste Level mit einem neuen Wimmelbild.

Wir haben also 23 Level und spielen in einem jeweils 5 Sterne frei, in manchen dieser 23 Level auch gegen die Zeit (30 Sekunden). 

Schade:

  • 002
Ich merke zunehmend, wie mir der Zoom fehlt, denn schon im ersten Level ist es nahezu unmöglich, manche Gegenstände zu finden. Dazu kommt noch ständige Werbung, die sich aber problemlos schließen lässt.

Nervig:

Klickt man zu schnell hintereinander auf Gegenstände, bekommt man eine 5 sekundenlange Spielpause.
Doch bei diesen zu suchenden Begriffen ohne das Bild vergrößern zu können, oder 50 Münzen des Spielgeldes für einen Hinweis zu verschwenden, kommt man meist nur durch "sinnloses im Bild rumklicken" weiter. Und weil man ja allem eine Chance geben sollte, kommen wir weiter den Aufforderungen "Finde alle versteckten Objekte" und "Finde so viel versteckte Objekte wie möglich in 30 s".

Aha ...

  • 003
... Sobald wir die aktuelle Location bis zur Hälfte freigespielt haben, taucht Samantha auf und teilt uns mit, dass wir die nun die zweite Location des Spiels freigeschaltet haben und besuchen können.

Aber auch jetzt werde ich noch nicht aufgeben, ich habe Hoffnung das noch etwas spannendes passiert und mir endlich - abgesehen von ein paar Blitzen die das Bild durchzucken und deffekte, flackernde Lampen - irgendwas einen Schreckmoment schenkt.

Enttäuschend:

Nachdem ich hoffnungsvoll alle Level durchgespielt, brav alle Sterne gesammelt und mich durch die Bilder durchgekaempft habe , muss ich feststellen , dass Samantha nicht noch mal erscheint, um uns mitzuteilen wofür wir den Zoll (Tribut) erbracht haben, somit erschließt sich leider der Sinn im gesamten Spiel nicht.


Mein Fazit:

Die Bilder sind im allgemeinen gut dargestellt. Das Menü ist einfach zu bedienen und übersichtlich gestaltet.

Also los! Schnappt euch eine Lupe, treibt euren Puls vor Aufregung .... ehm ich meine natürlich vor lauter Spaß und Spannung in die Höhe und vertreibt euch die Zeit mit einem Wimmelbildspiel in der Irrenanstalt!

Der Artikel wurde geschrieben von:
Autor: Mrs. Android

 

Kommentar (mit Facebook) schreiben

Zugriffe: 353